Header Image

 

Praxis für Innere und Allgemeinmedizin, Gesundheitsförderung und Prävention

Zentrum für interdisziplinäre Schmerztherapie 147
Akademische Lehrpraxis der Charité – Universitätsmedizin Berlin

 

 

 

Vorübergehend führen wir eine Infektsprechstunde ein: Patienten mit  Infekten der Atemwege behandeln wir vormittags von 9-11 Uhr und nachmittags (Mo, Di und Do) von 17-18 Uhr.

Dafür melden Sie sich bitte vormittags bis spätestens 10 Uhr an bzw nachmittags bis spätestens 16.30 Uhr.

 

COVID-Impfungen: mit Stand 5.3.2021 können wir Ihnen noch nicht sagen, ab wann Impfungen auch in unserer Praxis durchgeführt werden. Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald wir unsererseits von der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin unterrichtet werden.

 

Reguläre Sprechzeiten:
Montag 9 – 18 Uhr
Dienstag 9 – 18 Uhr
Mittwoch 9 – 16 Uhr und nach Vereinbarung
Donnerstag 9 – 14 und 16 – 18 Uhr
Freitag 9 – 16 Uhr und nach Vereinbarung

 

Patienten mit akuten Beschwerden können sich bis eine Stunde vor Praxis-Schluß zur Kurzzeitsprechstunde (kurzer Termin zur Besprechung der akuten Beschwerden, ca.5 min)  anmelden.

Hierfür können keine festen Termine vergeben werden; daher muss mit Wartezeit gerechnet werden.

 

Aktuelles zur Corona-Virus-Pandemie:

Sollten Sie Sie den Eindruck haben, dass Sie möglicherweise an einer Corona-Virus-Infektion erkrankt sind oder wenn Sie Symptome eines Atemwegsinfektes (Halsschmerzen, Fieber, Husten) aufweisen, dann bitte nicht direkt die Praxisräume betreten, sondern erstmal klingeln und vor der Tür warten – Sie werden von uns abgeholt.

 

Post-Covid:

Für Patienten, die noch mehr als sechs Wochen nach einer überstandenen COVID19-Infektion an Symptomen leiden, bieten wir eine Post-COVID-Beratung an, bei der diese Beschwerden weiter abgeklärt werden können.
Abhängig von den Erstbefunden können weitere Untersuchungen notwendig sein und geplant werden.

Neu im Team ist unsere Kollegin, Frau Dr. Salamero, die als Internistin und Lungenfachärztin seit Beginn der Pandemie viel Erfahrungen mit ambulanten und stationären COVID-Patienten gesammelt hat. 

 


 

   

        

95719-Dr.+Jan+Bek
ppa_shortlist_siegel_rgb

Unser therapeutischer Ansatz ist eine integrative Medizin, bei der wir die westliche Schulmedizin  mit  der traditionellen chinesischen Heilkunde (im Bereich der Schmerzmedizin) verbinden.
Unser Ziel ist das Bemühen um die Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit unserer Patienten, unabhängig von ihrem Versicherungsstatus, eventueller Behinderungen, Abstammung, religiöser und politischer Anschauungen.

Unsere Praxis wurde im Rahmen des Qualitätsmanagements erstmalig im Februar 2010 nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert und 2019 rezertifiziert.
Seit Mai 2004 besteht eine Zusammenarbeit mit der Zahnarztpraxis von  Herrn Dr. med. dent. Gregor Chmiel.

Wir verstehen uns als Dienstleister im Gesundheitsbereich. Unsere Patienten stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Alle Mitarbeiter unseres Praxisteams sind der festen Überzeugung, dass das Beste für unsere Patienten auch das Beste für unsere Praxis ist.
Die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter ist uns sehr wichtig.

Wir sind dankbar für Vorschläge und Kritik unserer Patienten und gehen gewissenhaft darauf ein.

Unter diesen Maßgaben führen wir unsere Praxis mit folgenden Schwerpunkten:

  • Diagnostik, Therapie und Vorsorge im Bereich der gesamten Inneren Medizin, Allgemeinmedizin und Pneumologie
  • spezielle Schmerztherapie
  • Traditionelle Chinesische Therapie (im Bereich der Schmerztherapie – Akupunktur + Phytopharmakotherapie + Manuelle Medizin / Tuina)
  • Chirotherapie
  • Sportmedizin
  • Anaesthesiologie
  • Extrakorporale fokussierte und radiale Stoßwellentherapie
  • Herzinfarkt- und Schlaganfallprophylaxe
  • Impfungen und Reiseberatung

Herzlichst, Drs. Jan Bek, Edith Lozo, Stephan Föhse